#1 Auckland

Nach dem langen Ausschlafen ging es heute in die CITY. Das Hostel steht auf einem der vielen Hügel Aucklands während sich die eigentliche Innenstadt weiter unten Richtung Hafen befindet. Das hieß also erstmal schön den Berg runter bis zum AOTEA SQUARE, einem großen Platz an dem sich Theater, Konzertsaal und Stadthalle befinden, immer mit dem Gedanken im Kopf später alles wieder mit Supermarkt-Einkäufen hochlaufen zu müssen… Von dort aus ging es dann über die QUEEN ST, die Einkaufsstraße Aucklands bis zum HAFEN bzw. bis zur QUAY ST.

Quay St
Quay St

wpid-imgp0203.jpg

Hier gibt’s doch tatsächlich noch ein paar wenige schöne alte Häuser im sonst sehr bunt zusammen gewürfelten Auckland. Und vom QUEENS WHARF kann man mal einen anderen Blick auf die Stadt bekommen. Von dort ist es auch nur noch ein Katzensprung zum VIADUCT BASIN, dem kleinen Yachthafen der Americas Cup Segelschiffe.

wpid-imgp0200.jpgBis hierhin kann man schon sehen wie vielfältig Auckland ist, schön geht aber anders, mit wenigen Ausnahmen wie dem Yachthafen… aber trotzdem erstmal zurück Richtung Queen St und zum ersten Mal rein ins WAREHOUSE, dem Nationalheiligtum in Sachen Shopping und einer Mischung aus quasi allen erdenklichen Geschäften. Hier kauft eigentlich jeder… genau wie im Countdown zu dem es einen auch ständig verschlägt, spätestens sobald man Durst hat. Von dort ging es dann mal wieder berghoch zum ALBERT PARK, einem schönen kleinen Park direkt neben der City. Hier traf ich auf die ersten „verknoteten“ Bäume welche die Kiwis scheinbar so lieben, denn die gibt’s hier öfter. Aus gutem Grund!

wpid-imgp0206.jpgwpid-imgp02102.jpg.jpegwpid-imgp02232.jpg.jpegwpid-imgp0229.jpgNach einem schönen langen Aufenthalt dort kam ich dann noch an der AUCKLAND ART GALLERY vorbei, mit diesem schönen Dach…

wpid-imgp0233.jpg

Da werde ich die nächsten Tage bestimmt dann auch mal rein gehen. Ich hab mich dann allerdings erstmal für die CITY LIBRARY entschieden. Hier gibt’s WLAN und ich kann mal am Blog schreiben. Außerdem gibt’s hier echt gute Architektur-Bücher, mal sehen was sich da noch finden lässt in den nächsten Tagen. Abends ging es dann mal wieder über den Einkauf beim Countdown zurück den Berg hoch zum Hostel, was natürlich überhaupt kein Problem war…
Und morgen geht’s zum Domain Park, ich bin gespannt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s