#15 Hahei (Cathedral Cove)

Wir starteten wie immer mit dem Verlassen des Campingplatzes und fuhren zum nächstgelegenen Strand-Parkplatz, an welchem wir mal wieder mit Meerblick frühstückten. 🙂 Von dort aus starteten wir dann aber zur CATHEDRAL COVE, der viel beschriebenen Bucht samt toller Felsformationen. Also erstmal runter zum Strand und über diesen ein Stück weit bis zu einer Treppe, welche uns über das Felsplateau am Ende des Strandes bringen sollte. Und nach ein paar Minuten Fußweg gelangten wir dann zum eigentlichen Ausgangspunkt für Cathedral Cove Wanderungen, zum Touristen-Parkplatz.

IMG_4896Eine halbe Stunde waren wir also schon unterwegs, in 45 Minuten sollte man an der Cathedral Cove sein… allerdings nur, wenn man nicht alle paar Meter die Landschaft genießt, so wie wir es taten. 😀 Durch teilweise bizarre Wälder, aber hauptsächlich durch die uns mittlerweile bestens bekannten Riesenfarn- und Palmenhaine gelangten wir dann aber doch irgendwann zu unserem Ziel. Schön!! 🙂

IMG_4900wpid-20151103_115449.jpgwpid-20151103_122827.jpg

Es war natürlich mal wieder Flut und noch dazu Wellengang, sodass wir leider nicht durch die Höhle im Fels in die eigentliche Cathedral Cove gelangen konnten. Wir blieben also in der schönen MARE’S LEG COVE und genossen für ein paar Minuten das Wellenrauschen des türkisblauen Wassers am feinen Sandstrand, mit den viele Meter hohen, hellen Kalksandstein-Felsen im Rücken.

IMG_4956Nachdem wir uns durchringen konnten weiter zu gehen, entdeckten wir, eine kleine Weggabelung folgend, die noch viel schönere und fast menschenleere STINGRAY BAY, welche wir über ein paar Steine kletternd und zwischen den Wellen laufend, erreichten. Wow, was für ein wunderschöner Traumstrand!!!

IMG_4987Hier saßen wir noch lange und erfreuten uns an der Schönheit dieser Bucht, ehe wir uns nur durch eine, für kurze Zeit sonnenverdeckende, Wolke aufraffen und uns auf den Rückweg begeben konnten.

wpid-20151103_133748.jpg
Stingray Bay

Nach einem anstrengenden aber wunderschönen Rückweg erreichten wir auch wieder den Touristen-Parkplatz, von dessen Aussichtsplatform wir noch einmal einen tollen Blick auf die hinter uns gelassene Stingray Bay, sowie auf die kleinen, vor der Küste liegenden, Inseln hatten. Bei gutem Wetter ist diese Wanderung wirklich ein Traum!! Denn auch auf dem Weg zurück zum Hahei Beach gab es nochmal fantastische Aussichten über die gesamte Bucht. 🙂

wpid-20151103_141454.jpgwpid-20151103_141840.jpgwpid-20151103_142152.jpgwpid-20151103_141951.jpg

Und gegen Abend fuhren wir nochmal kurz zur COOKS BAY, in welcher James Cook an Land gegangen ist… schöner Strand mit tollen Muscheln, aber nicht vergleichbar mit unseren heute bereits entdeckten Buchten!!

wpid-20151103_162600.jpgwpid-20151103_163821.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s