#21 Taupo

Taupo ist ein nettes kleines, für neuseeländische Verhältnisse großes Örtchen, welches mehr zu bieten hat als es uns zuerst erschien, Rotorua gefiel uns trotzdem besser. Unser Campingplatz hieß diesmal GREAT LAKE TAUPO HOLIDAY PARK, ein netter kleiner Platz an dem man Nachts nur die Schafe blöken hörte und trotzdem nah an der Innenstadt war. Und von dieser fuhren wir heute zu den HUKA FALLS, denn vorher waren wir noch kurz in der Library und in der i-site um uns ein wenig über Stadt und Region zu erkundigen. Die Huka Falls sind jedenfalls eine Reihe von Stromschnellen und Wasserfällen, welche den WAIKATO RIVER, den längsten Fluss Neuseelands, durch einen 15 Meter breiten Canyon zwingen, nachdem er im Lake Taupo als 100 Meter breiter Fluss entspringt. Hierbei fließen 200.000 Liter pro Sekunde durch den Felseinschnitt und fallen am Ende noch einmal 10 Meter hinab in den nun wieder breiteren Flussabschnitt. Das laute Donnern sowie die enormen türkis-blauen Wassermassen kann man sich nicht vorstellen und verlieren auf Bildern ihre noch beeindruckendere Wirkung.

wpid-20151109_140039.jpgNachdem wir uns dort wieder losreißen konnten – „glücklicher Weise“ brannte die Sonne so stark, dass wir in den Schatten flüchteten – hielten wir noch kurz am Hafen, um uns für eine Segeltour zu den ROCK CARVINGS am nächsten Tag anzumelden, aber dazu später mehr.

2 Gedanken zu “#21 Taupo

  1. Hallo Reisende,

    nicht nur super Bilder auch tolle Berichte. Werde gern mehr lesen.

    Ich wünsche euch weiter für immer bleibende Eindrücke.

    Ganz liebe Grüße

    „Tante“ blödes Wort
    Ulrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s