#48 Twizel – Lake Pukaki – Lake Tekapo – Glentanner

Schon kurz nach dem Verlassen des Campingplatzes erreichten wir den wunderschönen LAKE PUKAKI, welcher durch den TASMAN RIVER, einem Gletscherfluss, gespeist wird und somit türkisblau vor uns lag. Fantastische Aussicht über den gesamten See bis hin zum 70 Kilometer entfernten AORAKI / MOUNT COOK. Southern Alps at its best!

Nachdem wir uns vorerst wieder losreißen konnten, entschieden wir aufgrund des Wetters als nächstes Richtung LAKE TEKAPO zu fahren, welcher für seine Lupinen bekannt ist. Wenn man schon einmal zur Blütezeit hier ist und noch dazu perfektes Wetter hat, dann muss man diesen See einfach sehen!

Lupinen, Lupinen, Lupinen – einfach überall um uns herum! In lila, weiß, rosa, blau und gelb leuchteten diese am Ufer des Lake Tekapo und boten so vor den schneebedeckten Gipfeln der Südalpen ein herrliches Panorama. Und wer einmal hier war, der wird den Geruch tausender von Lupinen nie mehr vergessen.

Nach langer, langer Zeit zwischen den Blumen, auf einer kleinen Seilbahn und einem Stein mit fantastischer Aussicht, ging es anschließend nur kurz über den TEKAPO RIVER zur CHURCH OF THE GOOD SHEPHERD. Die 1935 erbaute Kirche aus grob behauenem Stein steht malerisch direkt am Seeufer und besitzt hinter dem Altar ein Fenster mit Blick auf den See und die Berge – Schön!

Mittlerweile war es Mittag geworden, was gibt es da besseres als ein paar Nudeln direkt am im See. 🙂 Nicht leicht fällt da der Abschied, gerade bei diesem perfekten Wetter. Und genau für diesen Fall hatten wir eigentlich geplant, am Lake Tekapo zu übernachten und nachts den viel gelobten Sternenhimmel über dem See zu genießen. Da es aber noch früh am Tag war entschlossen wir uns, heute doch noch zurück zum Lake Pukaki zu fahren – wie oft hat man schon die Gelegenheit Aoraki fast ohne Wolken zu bestaunen. Auf dem Weg zu unserem Campingplatz hielten wir, nach dem uns bereits vom Vormittag bekannten Parkplatz, zudem an PETERS LOOKOUT. Wow, toller See, fantastischer Mount Cook!

2016012820143400

Über eine scheinbar endlose, am See entlang führende Straße mit toller Aussicht erreichten wir den GLENTANNER PARK CENTRE Campingplatz, welchem wir zuerst etwas unschlüssig gegenüberstanden. Als einfache Wiese erscheinend, entpuppte sich dieser später als einer der schönsten Plätze unserer Reise, kann man hier doch vom Bett aus Aoraki beobachten!

Und natürlich kann man den Sternenhimmel nicht nur am Lake Tekapo genießen, sondern auch mit Blick auf den Mount Cook am Lake Pukaki. Wow, ohne Worte!

2016012820153500
Smartphone-Bildschirme bitte heller einstellen 😀 … dann erscheint mittig Aoraki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s