#49 Glentanner – Aoraki / Mount Cook – Lindis Pass – Wanaka

Mit Blick auf den Mount Cook aufzuwachen ist schon super, doch auch die weitere Umgebung braucht sich dabei nicht zu verstecken. Sowohl die beeindruckende Weite der flachen Ebene unterhalb der steil aufsteigenden Südalpen, als auch die in der Ferne erkennbaren Gletscher bieten ein fantastisches Panorama, vor allem bei schönem Wetter.

20151207_105317

20151207_105334

2016013018304000

Doch leider wurden unsere Wanderpläne auch diesmal wieder vom Wetter beeinflusst. Wollten wir doch eigentlich eine kleine Wanderung am Mount Cook unternehmen, zogen leider immer mehr Wolken über den benachbarten Bergkamm und vernebelten das gesamte Tal. Die Hoffnung nicht aufgebend, fuhren wir aber trotzdem noch die kurze Strecke bis zum kleinen Ort AORAKI / MOUNT COOK – vielleicht zieht es ja wieder auf. Abwartend besuchten wir so zunächst die örtliche i-site, in welcher es eine sehr interessante Austellung über die ersten Mount Cook Besteigungen zu sehen gab, samt alter Schneeschuhe, Schlitten und Wanderausrüstung und natürlich samt des neuseeländischen Nationalhelden Edmund Hillary, welcher hier für die Everest-Besteigung trainierte.

20151207_115523
Erstaunlicherweise das einzige Foto aus der Austellung

Während des anschließenden Essens im OLD MOUNTAINEERS CAFÉ fing es dann allerdings auch noch an zu regnen, was unser Wandervorhaben endgültig zunichtemachte. Und da auch für die nächsten Tage kein besseres Wetter vorhergesagt wurde, entschieden wir uns wieder Richtung Süden zu fahren, grobe Richtung: Westküste. An Peters Lookout, an welchem wir bereits am Tag zuvor gehalten hatten, konnten wir so erneut pausieren, was wir diesmal allerdings mit dem Besuch des Seeufers verbanden. Unendlich viele rundgeschliffene Kieselsteine bilden hier einen netten kleinen Strand. 🙂

Zurück im Camper war unser nächster Halt erneut der LINDIS PASS, diesmal jedoch mit einem kleinen, lustigen Detail. Ein Verkehrsschild mit der Aufschrift „Attention Film Crew“ wird man in Deutschland wohl nie sehen. 😀 Und tatsächlich war der Seitenstreifen kurz darauf voller Transporter, Kameras und Mitarbeiter – einiges los hier mitten im Nichts!

2016013018303000

Unterhalb des Passes folgten anschließend erneut die weiten Lupinenfelder entlang des LINDIS RIVERS ehe wir bei Tarras Richtung WANAKA abbogen.

Dem CLUTHA RIVER folgend überquert man diesen nach einiger Zeit bei Luggate – über eine wunderschöne rote Stahlbrücke!

20151207_180425

Und ehe man sich versieht erreicht man dann schon Wanaka, wo wir uns nach dem Einkaufen auch direkt auf Campingplatzsuche begaben. Die Wahl fiel auf den WANAKA KIWI HOLIDAY PARK – schöner Platz!
Cheers!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s