Was uns in Neuseeland überraschte

Man kann sich noch so viel über ein Land informieren, die beste Möglichkeit etwas kennenzulernen ist, das jeweilige Land zu bereisen! Dabei kommt es immer wieder und unweigerlich auch zu Überraschungen, welche man auf Grundlage von Reiseführern nicht erwarten würde:

  1. Die Farben – alles wirkt einfach so viel bunter und kräftiger
  2. Die abgeholzten Flächen, welche einen im ersten Moment schocken, wenn man bedenkt, dass dies nachhaltige Forstwirtschaft sein soll
  3. Die Galerien und Museen, welche moderner als selbige hierzulande sind und zudem freien Eintritt anbieten (es darf aber gerne gespendet werden)
  4. Der Straßenverkehr, welcher uns insgesamt logischer erschien als der deutsche
  5. Die Hilfsbereitschaft, die Freundlichkeit und die Gelassenheit der Kiwis, auch wenn man vorher schon einiges davon gehört hatte
  6. Die so geringe Bürokratie! Von einer Autoummeldung in 2 Minuten, nur durch das Ausfüllen eines postkartengroßen Formulars, davon kann man in Deutschland nur träumen
  7. Die Blicke, die man(n) erntet, wenn man(n) als einziger zwischen 10 Frauen in der Campingplatzküche Essen zubereitet als wäre es etwas Ungewöhnliches. In einem Land, welches als erstes das Frauenwahlrecht und damit eine gewisse Gleichberechtigung einführte (übrigens für weiße Siedler und Māori gleichermaßen), überraschte uns das schon?! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s